Wer einmal in einem bekannten schwedischen Einrichtungshaus war kennt sich in so ca. 80% der Wohnungen aus. Schon im Flur, spätestens aber im Kinderzimmer ist die Handschrift unverkennbar: Die Ethno-Vase, der Trend-Spiegel, der witzige Wandhaken für den kleinen „Drachentöter“.

Bei vielen seiner Freunde fühlt man sich aus zwei Gründen zuhause:

1. Man kennt sich und
2. Man kennt die Einrichtung.

Ein bisschen stolz ist man da schon, wenn man etwas Besonderes präsentieren kann: Schließlich kommt irgendwann mal die Sprache auf die Einrichtung oder die Neuigkeit oder – ja, auf was eigentlich? Es zahlt sich aus, einen sogenannten „Gesprächsaufhänger“ zu haben. Etwas, was nicht jeder hat. Dieser Gegenstand muss nicht teuer sein, sondern nur exotisch genug, um zu inspirieren. Um sich im Gespräch „den Ball hin und her zuzuwerfen“. Um zusammen zu lachen und eine warmherzige Atmosphäre zu schaffen, bevor man zum Tisch geht. Eine gute Einrichtung bietet solche Aufhänger für’s miteinander.

Purland-Kreationen aus Shanghai sind exklusive Schmuckstücke für jede Wohnung. Als Wandbild, Tablett oder Schmuckkästchen bieten sie für jeden Geldbeutel asiatisches Design auf moderne und traditionelle Art. Die leuchtenden Farben geben jedem Raum Frische.

Zwischen dem „bon gout“ der asiatischen Oberschicht und dem schrägen Gangnam Style eröffnet Ihnen Purland Design viele Gestaltungs-Möglichkeiten. Geben Sie Ihrer Wohnung im Nu individuelles Flair und Gemütlichkeit.



Über die Autorin: 

Patrizia Becker berät Führungskräfte, Entscheider und Selbständige zum Thema Stil und Persönlichkeit. Die leidenschaftliche BMW-Fahrerin malt gerne und liebt Geschwindigkeit und Präzision.

www.erfolgmitstil.de