Search Site
Warenkorb:

+49 (0)

711 94549997

FAQ

Materialien und Fertigungstechniken

A. Holz

Hochwertige Materialien sind uns bei der Auswahl unserer Produkte immens wichtig. Daher haben wir uns persönlich von der Qualität und Güte der unterschiedlichen Holzarten überzeugt.

Bei unseren traditionellen chinesischen Möbeln wird das Holz chinesischer Ulmen, sogenannter Nordulmen oder auch „Yumu“ auf Chinesisch, verwendet. Dieses Holz ist im Norden Chinas seit Jahrhunderten das beliebteste Material zur Herstellung von Möbeln. Die Oberfläche der Nordulme zeigt oft wunderschöne, geschwungene Maserungen – einer der Gründe für die Beliebtheit von Ulmenholzmöbeln.

Das Ulmenholz unserer asiatischen Produkte ist mindestens achtzig Jahre alt und wurde vor der Verarbeitung in einer Darre getrocknet, um den Feuchtigkeitsgehalt auf maximal 10% zu reduzieren.  Dadurch vermindert sich das Risiko, dass sich das Holz verzieht, wenn es dem trockeneren europäischen Klima ausgesetzt wird.

 

B. Rattan

Während früher Rattan für die Herstellung billiger Gartenmöbel benutzt wurde, gilt es heute als ein Symbol von teurem und luxuriösem Lebensstil. Rattan stammt aus den jungen Stämmen und Setzlingen der Rotangpalme. Insgesamt gibt es ca. 600 verschiedene Rattanarten, jedoch lässt sich nur ein geringer Teil davon zu Möbeln oder Wohnaccessoires verarbeiten. Wir haben uns bei der Auswahl unserer Produkte für die edelste Variante, Manau, entschieden.

Diese Rattanart bedarf einer speziellen Fertigungstechnik und damit Handwerkskunst, die wir in unserem Partner Schütz Flechtenwelten gefunden haben. Überzeugen Sie sich selbst von den einzigartigen Produkten aus der Spline-Kollektion.

Darüber hinaus stammt unser Manau-Rattan aus einem Umweltschutzprogramm zur Wiederaufforstung und zum Erhalt des indonesischen Regenwaldes. Die klimafreundlichen Möbel sind der beste Beweis dafür, dass man seinen guten Geschmack nicht mit einem schlechten Gewissen bezahlen muss.

 

C. Outdoor-Tauglichkeit

Als besondere Herausforderung stellt sich oft der Wunsch dar, sich auch für das Outdoor-Vergnügen eine Wohlfühl-Oase zu schaffen. Denn die geeigneten Möbel dafür zu finden, stellt einen vor ein großes Rätsel. Wir können dieses Rätsel guten Gewissens mit unseren Produkten für den Außenbereich lüften.

Möbel Liebschaften verarbeitet u.a. witterungsbeständige Holzarten aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft und hochwertiger Corten-Stahl, der normalerweise im Schiffs- und Brückenbau verwendet wird. Dies erlaubt die ganzjährige Aufstellung im Außenbereich.

Schütz verwendet für seine Out-Spline-Kollektion einen höher legierten Edelstahl und eine witterungsbeständige Kunststoffauflage aus HDPE (High Density Polyethylene) – Werkstoffe, die seit langer Zeit im Yachtbau bewährt sind. Dazu bieten sieben Kunststofffarben eine exklusive Auswahl, um den Outdoorbereich gekonnt in Szene zu setzen.

 

D. Baumwollsatin

Der Naturstoff Baumwolle ist ein wirklich faszinierendes Produkt. Es ist einzigartig formstabil, sehr saugfähig und hautverträglich. Es gibt allerdings riesige Qualitätsunterschiede, je nach Güte der verwebten Baumwollgarne. Baumwollgarne sollten möglichst aus längeren Fasern bestehen. Baumwollgarne aus kürzeren Baumwollfasern werden bei Billigprodukten eingesetzt und neigen zu starker Flusenbildung. So verarbeitete Produkte sind nicht sehr flauschig und saugfähig. Nicht so bei unserem Partner Robespierre Europe. Morgenmäntel und Bettwäsche der Bedtime-Revolution-Kollektion sind aus hochwertigen Baumwollfasern verarbeitet und daher langlebiger, weicher und saugfähiger.

Das Material dieser Kollektion ist 100% Baumwollsatin,  ein seidenartig glänzendes Satin und eines der edelsten Baumwollstoffe, das zu Bettwäsche und Morgenmänteln verarbeitet wird. Das Material ist hochwertig, langfaserig, mit einer Fadendichte von 300 pro cm² Fadendichte. (Im Vergleich: andere hochwertige Bettwäsche hat eine Fadendichte von 130/cm²).

Schauen Sie doch einfach mal bei unserer Produktauswahl nach und überzeugen Sie sich selbst von der herausragenden Qualität.

 

E. Fertigungstechniken

Als Qualitätsmerkmal gilt nicht nur das Material selbst, sondern auch die Fertigungstechniken, mit der diese Materialien eben zu hochwertigen Produkten geschaffen werden.

Im Gegensatz zu anderen Rattanmöbeln, die an den kritischen Verbindungspunkten der Möbel-Einzelteile mit Nägeln oder Schrauben zusammengefügt werden, werden bei Schütz ausschließlich bewährte Handwerkstechniken verwendet, um die Möbelteile miteinander zu verleimen. Denn Nägel oder Schrauben können verschleißen, brechen oder ausleiern. Die Technik des Zapfens, Dübelns, Leimens hingegen, garantiert absolute Stabilität. Nichts quietscht, nichts wackelt und nichts kann die Freude an Ihrem Möbel trüben. Wo nicht mit Zapfen und Dübeln gearbeitet werden kann, werden die Rattanstäbe verzahnt und verleimt. Die ineinander greifenden, faserigen Rattanflächen und der Leim verbinden sich auf diese Weise derart fest, dass die beiden Rattanstäbe auf Dauer unlösbar verbunden werden. Um die Verbindungen zu kaschieren, wird Leder verarbeitet, das ebenso natürlich und edel ist wie Rattan. Diese unverwechselbare Bindung erfordert eine außergewöhnliche Technik und gibt dem Möbelstück einen zusätzlichen Hauch von Luxus. Diese Liebe zum Detail wird nicht zuletzt bei unseren Flechtarbeiten ganz besonders deutlich. Denn diese Handwerkskunst erfordert ganz besondere Geschicklichkeit und Geduld. Keine Maschine kann das Gefühl und das Auge des Flechtmeisters ersetzen und seine jahrelange Erfahrung. Und nur mit der Leidenschaft für handwerkliche Details ist es möglich Flechtarbeiten zu schaffen, die durch ihre grazile Homogenität jedes Möbelstück adeln.

Die Möbel von Shimu zeichnen sich durch schlichte, klarlinige Eleganz, weiche Rundungen und meisterhafte Verarbeitung aus. Die Qualität und Präzision der Tischlerarbeiten macht die Verwendung von Nägeln und Leim nahezu überflüssig. Das Design von Metallteilen wie Griffen, Scharnieren und Schließblenden zielt darauf ab, die eleganten Linien jedes einzelnen Stücks zu betonen. Metallbeschläge an Schränken und Truhen gelten als typisch für chinesisches Möbel. Die aus Messing und anderen Metallverbindungen gefertigten Scharniere, Griffe und Schließblenden sind oft mit aufwändigen Gravuren verziert. Sie verbinden Funktionalität mit Schönheit und sind daher ein wesentlicher Bestandteil des Designs.

Das Herzstück des Pureland-Designs sind handbemalte Keramikkacheln, die von Hand mit traditionellen und dennoch zeitgemäßen Motiven bemalt werden. Jedes Motiv erzählt einen Teil der Geschichte, die Shanghai zu dem machte, was es war. Diese handbemalten Keramikkacheln werden in eine Reihe verschiedener Wohnaccessoires und Möbel integriert, die jeder Einrichtung eine moderne und etwas dekadente Note verleihen.

Jedes Stück der Pureland-Kollektion wird von chinesischen Tischlern nach jahrhundertealten, von Generation zu Generation weitergegebenen Prinzipien in Handarbeit gefertigt. Komplexe Holzverarbeitungstechniken entwickelten sich in China schon sehr früh und erlebten ihre Blütezeit während der ausgehenden Ming- und frühen Qing-Dynastien. Die Möbel weisen die Rahmen- und Paneel-Technik sowie Schwalbenschwanzverbindungen auf, die beide  während dieses goldenen Zeitalters der chinesischen Möbeltischlerei üblich waren. Auch bei diesen Techniken werden die Einzelteile weitgehend ohne Schrauben oder Nägel wie Puzzleteile zusammengefügt, Leim wird lediglich verwendet, um die Paneele und Verbindungen zusätzlich zu stabilisieren. Anders als bei modernen Möbeln, wo die Verbindungen meist aus ästhetischen Gründen betont werden, sind bei traditionellen chinesischen Möbeln die Verbindungen immer unsichtbar. Dadurch erhalten die Möbel einen besonders klarlinigen Stil, bei dem das Augenmerk auf der Form eines Stücks und der Schönheit und Struktur des Holzes liegt.